Gedruckte Werbung hat auch in der digitalen Welt ihren Platz

26. 9. 2022

26. 2022, 14:03 | Unternehmer, Großunternehmen und Privatpersonen sprangen in die virtuelle Umgebung, und insbesondere während der Pandemie begannen die Online-Transaktionen zuzunehmen. Auch wenn Ihr E-Shop und Ihre Online-Werbung gut funktionieren, sollten Sie die guten alten Offline-Techniken nicht vergessen und die Printwerbung vernachlässigen. Nicht jeder ist technisch versiert genug, und viele Menschen bevorzugen immer noch Papierform. Wissen Sie, was Ihre Kunden bevorzugen und wie Druck beim Markenaufbau hilft?

Das Beste aus unserem Angebot

Es gibt viele Arten von Medien und Werbeformaten, die jeweils auf eine andere Kundengruppe (und auch ein anderes Budget) abzielen. Wenn Sie ausschließlich Millennials ansprechen, können Sie möglicherweise nur mit Websites und sozialen Medien auskommen. Wenn Sie eine breitere Bevölkerungsgruppe erreichen möchten (hauptsächlich im mittleren Alter und ältere Leute), könnten Ihnen viele potenzielle Kunden entgehen. Werfen wir einen Blick darauf, aus welchen Druckmaterialien Sie wählen können.

Druck

Obwohl es schien, dass mit dem Aufkommen von Online-Artikeln und Sofortnachrichten niemand mehr nach gedruckten Zeitungen seufzen würde, verabschieden sie sich noch nicht von uns. Gedruckte Zeitungen erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit, insbesondere bei älteren Generationen. Ihr Vorteil ist, dass die Leser nicht durch ständig aufblitzende Werbung unterbrochen werden und somit ihren Inhalten mehr Aufmerksamkeit schenken. Bedenken Sie jedoch, dass Anzeigen in Zeitungen recht teuer sein können und Sie neben potenziellen Kunden auch für eine große Zahl von Lesern bezahlen, die wahrscheinlich nie bei Ihnen kaufen werden.

Arbeiten Sie besser mit Zeitschriften, die thematisch definiert sind und deren Leser durch einen engeren Kundenkreis repräsentiert werden. Außerdem haben sie eine bessere Druckqualität, was vorteilhafter ist, wenn Sie beispielsweise ein fotogenes Produkt haben.

Anstatt in etablierte Publikationen zu investieren, können Sie Ihr eigenes Magazin gründen. Sie müssen nicht nur Artikel für Ihre Auftraggeber und Kunden veröffentlichen, sondern zum Beispiel eine Firmenzeitschrift für Ihre Mitarbeiter. Damit informieren Sie sie über wichtige Ereignisse und Änderungen oder schulen sie über die notwendigen Themen. Dadurch sind sie immer im Bilde und auf dem Laufenden!

istock-691796820.jpg

Außenwerbung

Außenwerbung ist eine großartige Möglichkeit, gewaltlos zum Aufbau der Bekanntheit Ihrer Marke beizutragen. Der Vorteil der Außenwerbung ist, dass sie nicht abgeschaltet werden kann. Die Menschen um sie herum werden jeden Tag den Bus nehmen, zur Arbeit gehen oder einkaufen gehen, und ihre Botschaft wird sich nach und nach in ihren Köpfen verankern. Sie können Ihr Poster fast überall ausdrucken. Sie können zum Beispiel mieten:

  • Große Flächen - ein Teil der Wand eines unbewohnten Hauses, ein großer LCD-Bildschirm, eine Werbetafel usw.
  • Außenbereiche in den Straßen wie eine Bank, Säule, Anschlagtafel, Brücke, Auto und andere.
  • Bereiche an Orten, an denen sich viele Menschen regelmäßig aufhalten - Verkehrsmittel, Arztpraxen, Sportplätze, Büros, Restaurants, Einkaufszentren.
istock-1036904778.jpg

Visitenkarten

Visitenkarten sind eine gute Wahl, wenn Sie häufig mit Kunden interagieren oder potenzielle Kunden treffen. Denken Sie aber daran, eine Visitenkarte ist kein Flyer. Das heißt, sie soll keine Werbung für Sie machen, sondern als Kontakt dienen, falls der (potenzielle) Kunde Sie bereits kennt. Dank der Visitenkarte vergisst er Sie nicht einfach und weiß, wo er nach Ihnen suchen muss, wenn er sich endgültig für Ihre Dienstleistungen oder Produkte entscheidet.

Außerdem können Sie schöne Visitenkarten einfach auf Ihrem Bürodrucker drucken. Farbige Visitenkarten mit komplexen Bildern sollten auf einem Tintenstrahldrucker gedruckt werden, der einen besseren Farbdruck gewährleistet, für alles andere reicht ein Laserdrucker. Bereiten Sie das Design in einem speziellen Editor vor oder verwenden Sie direkt Microsoft Office. Word bietet Ihnen sofort grundlegende einfache Vorlagen zum Erstellen und Drucken von Visitenkarten, somit löst er die schwierigsten Aufgaben für Sie.

Grundlegende Tipps zum Erstellen von Visitenkarten:

  • Wählen Sie das passende Papier. Dickeres Papier eignet sich besser für Visitenkarten. Dies hängt von Ihrem Drucker ab, also prüfen Sie immer zuerst, ob Ihr Drucker es verarbeiten kann. 
  • Weniger ist mehr. Übertreiben Sie es nicht mit dem Design. Wählen Sie ein schlichtes Aussehen und klare Linien, um ein billiges Wirken der Visitenkarte zu vermeiden.
  • Denken Sie an die Schriftart. Wählen Sie Schriftart und Schriftgröße so, dass die Beschriftung gut lesbar ist und zum Gesamtdesign der Visitenkarte passt.
  • Übertreiben Sie es nicht mit Informationen. Für die Visitenkarte reicht es aus, Ihren Namen und Ihre Position, den Namen oder das Logo Ihres Unternehmens, Kontaktinformationen (Telefon, E-Mail, Website, Konto in sozialen Netzwerken) zu enthalten. Alternativ können Sie es mit einem QR-Code noch einfacher machen, der Kunden nach dem Scannen direkt auf Ihr Profil leitet.

Tipp: Möchten Sie Ihren Visitenkarten eine besondere Note verleihen? Verwenden Sie einen Laminator! Dank der Laminierung werden die Visitenkarten in Ihren Taschen nicht zerknittert. Sie behalten auch nach Monaten schönes Aussehen und bewahren langfristig Ihren sauberen und makellosen Ruf.

Flyer

Man könnte meinen, Flyer eignen sich gut zum Durchstöbern der Angebote von Supermärkten und Hobbymärkten. Die Wahrheit ist, dass sie Ihnen auch gute Dienste leisten können. Flyer drucken ist billig. Art und Qualität der Papiere, Größe und Inhalt passen Sie ganz einfach an das Firmenbudget an. Kleine Schwarz-Weiß-Flyer im A6-Format sind am billigsten. Wer allerdings kaufkräftigere Kunden erreichen möchte, sollte auf hochwertigere Materialien setzen.

Wenn Sie Ihrer Botschaft einen Mehrwert verleihen, wie zum Beispiel ein Kreuzworträtsel oder ein anderes Minispiel, eine Kundenkarte, ein Gulaschrezept, ein Gewinnspiel oder einen Rabattcode, landet Ihr Flyer nicht gleich im ersten Papierkorb. Außerdem haben Prospekte den Vorteil, dass Sie sie, genau wie Visitenkarten, ganz einfach im Büro auf Ihrem Drucker ausdrucken können.

Sind Sie verwirrt und wissen nicht, welche Version des Flyers besser ist? Versuchen Sie, zwei Arten von Flyern zu entwerfen, und sehen Sie, welche die größere Resonanz erhält (z. B. indem Sie jeweils einen anderen Rabattcode oder Link platzieren). Sie möchten beim Drucken sparen und in Schwarz-Weiß drucken, aber Ihren Flyern trotzdem das gewisse Etwas verleihen? Drucken Sie auf buntem Papier!

Flyer, Newsletter und andere Firmenbroschüren können Sie auch per Post an Ihre Kunden versenden. Anders als bei E-Mail-Newslettern können Sie sicher sein, dass diese nicht im Spam-Ordner landen, sondern direkt im Posteingang des Empfängers. Wenn Sie neue Kunden gewinnen möchten, investieren Sie in auffällige Grafiken und hochwertigen Druck.

Bleiben Sie informiert
Die neuesten Nachrichten und Aktionen direkt per E-Mail.

Versandkosten ab 5,95 €

via GLS

Versand am gleichen Tag

von Lagerware bis 19:00 Uhr via DHL

Lebenslange Garantie

auf TonerPartner PREMIUM Produkte

Wir vertrauen unseren Produkten

Wenn etwas passiert, kümmern wir uns darum