Inkjet Dissektion: Funktionen und Defekte wichtiger Komponenten

11. 4. 2019

11. 2019, 12:42 | Sie drücken die Taste und wie von Zauberhand laufen Einsen und Nullen vom Computer zum Drucker über. Das elektronische Dokument wird sofort auf sauberem, duftendem Papier gezaubert. Ich denke, es ist klar, dass sich keine kleinen Lemminge im Drucker verstecken, aber haben Sie sich jemals gefragt, wie der Drucker funktioniert? Aus welchen Teilen besteht er und welche Rolle spielt jede Komponente in jedem Druckauftrag? Was ist, wenn etwas schief geht? Welcher Teil des Druckers weist möglicherweise einen Defekt auf? Schauen Sie mit uns unter die Haube eines Tintenstrahldruckers!

Das Beste aus unserem Angebot

Die Drucker, die wir zu Hause und im Büro verwenden, sind nicht mehr nur Geräte zum Drucken. Dies sind in der Regel Multifunktionsgeräte, die auch scannen und kopieren, eine Verbindung zum Internet herstellen, über eine Bluetooth-Verbindung und verschiedene Steckplätze für Speicherkarten und USB-Eingänge verfügen können. In diesem Artikel konzentrieren wir uns auf die Hardwarekomponenten, die Drucker für ihre Hauptaufgabe benötigen - das Drucken.

Der Unterschied zwischen Laser- und Tintenstrahldruckern

Der Hauptunterschied zwischen Laser- und Tintenstrahldruckern liegt in der Technologie des Aufbringens von Farbe auf Papier. Während die Tinte im Laserdrucker in Form eines trockenen Pulvers vorliegt und auf einen Druckzylinder aufgebracht wird, von dem aus sie auf Papier gedruckt wird, ist die Tintenstrahldruckerkartusche mit flüssiger Tinte gefüllt, die direkt auf das Papier gespritzt wird. Daher unterscheiden sich die Eingeweide von Laserdruckern erheblich von denen von Tintenstrahldruckern.

pytva-1-nahled2.jpg
Innenleben eines Tintenstrahldruckers.

Wenn Sie zu Hause oder im Büro einen Tintenstrahldrucker verwenden, hatten Sie möglicherweise das Privileg, in das Innere des Druckers zu schauen. Zumindest beim Austausch von Tintenpatronen - haben Sie einige sichtbare Druckerkomponenten bemerkt?

Druckkopf

Dieses Gerät ist das Herz von Tintenstrahldruckern. Der Druckkopf spritzt aus einer Entfernung von ca. 1 mm mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 km / h kleine Tropfen flüssiger Tinte auf das Papier. Das verwendete Tintenstrahl-Aktivierungssystem variiert je nach Druckerhersteller. Die thermische Methode des Tintenstrahlens aufgrund von Erwärmung wird von Brother, Canon und HP verwendet. Epson verwendet in seinen Geräten die piezoelektrische Drucktechnologie, bei der sich die Farbkristalle als Reaktion auf die elektrische Spannung ändern.

Defekte Druckköpfe

Das Trocknen des Druckkopfes ist im wahrsten Sinne des Wortes keine Fehlfunktion, sondern liegt an einem längeren Zeitraum, in dem der Drucker nicht benutzt wurde. In der Regel muss der Druckkopf nach einigen Wochen Inaktivität gereinigt werden. Um den Druckkopf zu reinigen, haben die Drucker einen eigenen Modus, und die Druckertreiber sind dafür verantwortlich, ihn zu starten. Der Benutzer des Druckers erkennt das Problem mit dem getrockneten Druckkopf einfach - es treten Streifen von verstopften Düsen auf dem gedruckten Dokument auf.

Bei häufigen, langen Betriebspausen kann es vorkommen, dass der Druckkopf nicht mehr sauber wird und ausgetauscht werden muss. Der Grund für den Austausch kann auch ein einfacher mechanischer Verschleiß sein. Thermodruck-Druckköpfe nutzen sich aufgrund thermischer Beanspruchung tendenziell schneller ab als piezoelektrische.

Ersetzen des Druckkopfs des Druckers

Bei einigen Druckermodellen ist der Druckkopf in Tintenpatronen enthalten. Er wird daher ersetzt, wenn der diese getauscht wird. Die meisten Modelle haben einen leicht zu ersetzenden Druckkopf, und nach dem Kauf eines Ersatzteils kann dieser von einem erfahrenen und unterwiesenen Benutzer sogar ausgetauscht werden. Bei Epson-Druckern ist ein Druckkopf in den Druckern integriert, und das Ersetzen dieses Druckkopfs ist eine Aufgabe für einen spezialisierten Service.

Druckerschrittmotor

Das Drucken von Dokumenten und Fotos erfordert eine präzise Bewegung des Druckkopfs entlang der Stabilisatorstange sowie einen schonenden Vorschub auf dem zu druckenden Papier. Die Bewegung der einzelnen Komponenten übernehmen Schrittmotoren, die über Zahnräder den Druckkopf oder das Papier sehr schonend bewegen können. Der Schrittmotor hat außerdem 200 Positionen in einer Umdrehung, in denen er anhalten kann, sodass der Druckkopf auch kleinste Details drucken kann.

Allgemeine Schrittmotorfehler

Ein Schrittmotor übersteht den Drucker normalerweise problemlos. Deswegen sind diese bei DYI Menschen so beliebt. Schrittmotoren treiben ihre selbst gebauten CNC-Maschinen oder 3D-Drucker an.

pytva-2-nahled2.jpg
Der Schrittmotor des Druckers sorgt für eine präzise Bewegung des Druckkopfs und einen progressiven Papiereinzug durch den Drucker.

Papiereinzug

Das zu druckende Papier wird in das Papierfach eingelegt. Von dort bewegt jeweils ein Blatt den Papiereinzug, bei dem es sich um eine oder mehrere Kunststoffrollen handelt, die von einem Schrittmotor angetrieben werden. Damit dieses Gerät ordnungsgemäß funktioniert, muss vom Druckerhersteller angegebenes Papier (geeignetes Format und Gewicht) verwendet und in einem ordentlichen Stapel genau in das Fach eingelegt werden. Ein wesentlicher Bestandteil des Einzugs ist ein Trennkissen, das sicherstellt, dass der Drucker immer nur ein Blatt Papier auf einmal zieht.

Fehler: Der Drucker zieht kein Papier ein

Es kann verschiedene Gründe geben, warum der Drucker kein Papier einzieht. Meistens ist es ein schmutziger Zuführungsmechanismus. Teilweise ist es auch eine mechanische Beschädigungen. Im ersten Fall sollte es ausreichend sein, die Zylinder und Zahnräder von Staub zu reinigen. Im letzteren Fall muss sorgfältig geprüft werden, ob sich Papier oder etwas anderes zwischen den Rollen oder den Seiten der Zahnräder verklemmt hat. Wenn sich das eingeklemmte Objekt nicht leicht entfernen lässt, wenden Sie sich an eine Fachwerkstatt.

Problem: Der Drucker zieht mehrere Blätter gleichzeitig ein

Wenn der Drucker mehrere Papiere gleichzeitig einzieht, liegt möglicherweise ein Softwareproblem vor. Vergewissern Sie sich, dass in den Druckeinstellungen das richtige Papiergewicht ausgewählt ist. Wenn alles in Ordnung ist, ist das Trennkissen möglicherweise abgenutzt und muss ersetzt werden.

Steuereinheit

Das Gehirn des Druckers ist die Leiterplatte, die die Kommunikation zwischen Computer und Drucker übernimmt und den Betrieb der Schrittmotoren und des Druckkopfs über die Treiber steuert. Die Steuereinheit ist über ein Flachbandkabel mit dem Druckkopf verbunden, das lang genug ist, um der Bewegung des Druckkopfs zu folgen. Die Steuereinheit prüft auch den Betrieb anderer elektronischer Komponenten des Druckers, wie z. B. Druckerstatus-LEDs, ein Tastenbedienfeld, eine Anzeige oder die Stromversorgung.

pytva-3-nahled2.jpg
Die Abbildung zeigt die Druckersteuerung mit einem Flachkabel.

Ein Ausfall der Steuereinheit

Die Fehlerbehebung bei Tintenstrahldrucker-Controllern liegt in der Hand von Experten. Ein solches beschädigtes Gerät verweigert in der Regel den Druck, lässt sich oft nicht einmal einschalten.

Wenn der Drucker beim Drücken des Netzschalters immer noch nicht reagiert, ist möglicherweise das Netzkabel defekt. Durch Ersetzen können Sie leicht herausfinden, ob ein Fehler im Kabel oder im Inneren des Druckers vorliegt. Wenn sich der Drucker einschaltet, aber nicht drucken lässt, kann es sich um ein nicht angeschlossenes Flachbandkabel handeln, das zum Druckkopf führt. Wenn es leicht zugänglich ist, kann es wieder angeschlossen werden. In jedem Fall wenden Sie sich am besten an eine Fachwerkstatt und lassen Sie die Reparatur von einer Fachkraft durchführen.

Bleiben Sie informiert
Die neuesten Nachrichten und Aktionen direkt per E-Mail.

Versandkosten ab 5,95 €

via GLS

Versand am gleichen Tag

von Lagerware bis 19:00 Uhr via DHL

Lebenslange Garantie

auf TonerPartner PREMIUM Produkte

Wir vertrauen unseren Produkten

Wenn etwas passiert, kümmern wir uns darum